Ostschweizer Stammausfahrt 2019

Ostschweizer Stammausfahrt vom 18.05.19 nach Arbon.
 
Wir freuen uns auf die Ostschweizer Ausfahrt am 18.5.2019. Sonja und Kurt pflegen die Ausfahrten früh zu starten, folglich reisen wir am Vortag an. Zugabe für uns, wir kommen in den Genuss einer geführten Stadtbesichtigung in Wil.


Silvano und Petra Castiglioni
  
Nach 11 Uhr fahren wir in Bern los, der Verkehr hält sich in Grenzen bis zum Gubristtunnel! Nach einer Stunde Stop and Go erreichen wir Brütisellen und besuchen unsere Freunde.
 
Nach 15 Uhr Weiterfahrt, kurz noch stockender Kolonnenverkehr vor Winterthur und dann los Richtung Toggenburgerhof. Sonja und Kurt begrüssen alle Ankommenden und schon bald geht es los Richtung Wil. Kurt fährt vorneweg und umfährt in einer grossen Schleife den Feierabend­stau. Pünktlich erreichen wir die Altstadt, wo uns Herr Schär erwartet. Nach Begrüssung und kurzer Einleitung geht’s los. Erwähnt wird Wil um 754, erhält im 12. Jahrhundert das Stadtrecht und geht 1226 als Schenkung an das Kloster St. Gallen über. 1984 erhält Wil vom Schweizer Heimatschutz den Wakkerpreis.

weiter zum ganzen Artikel…

Ostschweizer Stammausfahrt 3. Juni 2018

Super Wetter, eine von Sonja und Kurt Schweizer glanzvoll organisierte Tour mit gutgelaunten MBVC-Fahrern, welche auf einer traumhaften Ostschweizer-Ausfahrt ihre Oldtimer durch das hügelige Appenzellerland chauffierten.

Jürg & Jacqueline Plüss
 
Für Oldtimerfahrer mit längerer Anfahrtzeit wurde bereits am Samstagabend ein tolles Vorprogramm organisiert. So nutzten schon viele MBVC-Freunde von nah und fern die Gelegenheit vorzeitig anzureisen. Besonders erfreulich war die zahlreiche Beteiligung unserer Berner und Waadtländer Freunde.
  
Nach der Anfahrt nach Kirchberg ins Stammlokal Hotel Toggenburgerhof fuhren wir mit unseren schmucken Mercedes-Oldtimern auf den Laubberg in Gähwil. Dort erwartete uns auf dem idyllisch gelegenen Bauernhof von Peter und Franziska Räbsamen ein Apéro. Beeindruckend war auch die Lage mit einem wunderschönen Blick auf den Alpstein. Die Parade der schönsten Kühe weit und breit hat einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. In einem ländlich gedeckten Saal wurde zu Bure-Pizza mit Salatbuffet und Dessert eingeladen und ein gemütliches «Miteinander» gepflegt.

weiter zum ganzen Artikel…

Ostschweizer Stammausfahrt 2017

Die diesjährige Stammausfahrt stand unter der Führung von Sonja und Kurt Schweizer. Sie haben als versierte Organisatoren und Routenplaner den Ausflug optimal vorbereitet und uns auf einer abwechs- lungsreichen Route durch die nördliche Ostschweiz zur Insel Mainau geführt.

Walter Waespi
 
Ab 07.30 Uhr trafen die teilnehmenden Clubmitglieder im Stammlokal Toggenburgerhof in Kirchberg ein, um sich vorerst bei Kafi und Gipfeli auf das Kommende einzustimmen. Die 20 Vortagesanreisenden hatten im Toggenburgerhof übernachtet und sich bereits bei einem währschaften Frühstück gestärkt. Ihre Fahrzeuge konnten über die Nacht einmal mehr in einer Halle von Holzbau Weber in Kirchberg eingestellt werden. Vielen herzlichen Dank für diese tolle Geste!
 
Nach Abgabe der Roadbooks und weiterer Unterlagen – alles verpackt in einer schönen und praktischen Tasche (gespendet von der LIGA AG) – und einem kurzen Briefing starteten 94 Teilnehmende mit 48 Fahrzeugen pünktlich um 08.30 Uhr.
Die Fahrt gemäss Roadbook führte vorerst Richtung Hinterthurgau nach Oberwangen, dann auf Nebenstrassen an Sirnach vorbei nach Gloten, Trungen, Tägerschen, Affeltrangen und Märstetten. Weiter ging die Fahrt auf der Landstrasse in Richtung Kreuzlingen – Konstanz zur Insel Mainau.
 

weiter zum ganzen Artikel…

Ostschweizer Stammausfahrt 2016

Das OK mit Männi Dettwiler, Regula Betz, Kurt und Sonja Schweizer hat die diesjährige Stammausfahrt als versierte Organisatoren und Routenplaner optimal vorbereitet und uns auf einer wunderschönen und abwechslungsreichen Route durch die nördliche Ostschweiz nach Schaffhausen geführt.

Walter Waespi
 
Ab 08.00 Uhr fanden wir uns im Stammlokal Toggenburgerhof in Kirchberg ein, um uns vorerst bei Kafi und Gipfeli auf das Kommende einzustimmen. Leider waren die Wetterverhältnisse am Morgen – speziell für die Cabriolets – nicht gerade optimal, was aber der guten Stimmung keinen Abbruch tat! Und was noch ganz besonders aufgefallen ist: Viele Mitglieder waren mit der neuen Clubjacke und Namensschilder unterwegs.
 
Nach Abgabe der Roadbooks und einem kurzen Briefing starteten 73 TeilnehmerInnen mit 40 Fahrzeugen pünktlich um 09.00 Uhr. Die Strecke führte vorerst Richtung Hinterthurgau zum Tannzapfenland, via Dussnang am Bichelsee vorbei und über den Rüetschberg nach dem historischen Flecken Elgg. Anschliessend fuhren wir Richtung Matzingen, Thundorf, Bissegg und mit einer Thurüberquerung nach Weinfelden. Weiter ging die Fahrt durch die Rebberge am Ottoberg, dann auf weitgehend unbekannten Nebenstrassen via Hugelshofen kreuz und quer durch schöne Weiler in Richtung Seerücken.
 
Mittlerweile hatte sich das Wetter soweit gebessert, dass die Cabrios auch offen gefahren werden konnten. Das wärmte das Gemüt und öffnete Herz und Augen noch einmal mehr für die Schönheiten der Landschaft und die Fernsicht auf Ostalpen, Bodensee und Schwarzwald!
 
Auf dem Seerücken – vorbei am Heidehus – ging die Fahrt via Stein am Rhein den Fluss entlang zum sehenswerten Städtchen Diessenhofen. Über die alte gedeckte Holzbrücke und den Rhein gelangten wir nach Gailingen. Auf deutscher Seite führte die letzte Etappe via Büsingen nach Schaffhausen, wo die Fahrzeuge in zwei verschiedenen Parkhäusern abgestellt werden konnten. Übrigens – nach Gailingen fing es wieder an zu regnen, sodass die Dächer noch kurz vor dem Ziel wieder geschlossen werden mussten. Trotzdem – wir konnten doch noch einige Kilometer offen fahren!

weiter zum ganzen Artikel…