Jahresausfahrt 2015

Das Tessin ist die Sonnenstube der Schweiz und eine Region der Genüsse: Das mediterrane Klima auf der Alpensüdseite sorgt für üppige Gärten, beste Weine und eine abwechslungsreiche Küche. Die Landschaft verfügt über archaische Täler, aussichtsreiche Berge und über malerische Seen – und die Menschen lieben das Dolce Vita.

Urs A. Gröbli

Liebe Leser, so wurde für unseren Jahresausflug 2015 in der Ausschreibung geworben. Wollen wir in den nächsten paar Zeilen sehen, ob es auch eingehalten werden konnte.

Was haben die Teilnehmer, 89 Personen mit ihren 46 Old- und Youngtimern, in den letzten Tagen vor der Ausfahrt nicht alles unternommen, um die Wettergötter milde zu stimmen. Alles ausgegessen, früh ins Bett, immer höflich und milde zu den Mitmenschen, etc. Und das Resultat, es hat sich gelohnt! Bis so eine himmelshohe Wasserleitung ausgelaufen ist, braucht es seine Zeit und so fing das schöne Wetter halt erst ab der Lukmanier-Südseite an.

Regula Betz und Männi Dettwiler, unsere beiden tollen Routenplaner, haben für uns in grosser Arbeit eine wunderschöne Reise zusammengestellt. Die grosse Anzahl Teilnehmer, welche sich für die Vortagesanreise anmeldeten, haben unsere Top-Reiseleiter Sonja und Kurt Schweizer sowie Männi Dettwiler sofort für ein Zusatzprogramm inspiriert.

Freitag, 19. Juni 2015

Treffpunkt Hotel Toggenburgerhof in Kirchberg, unser Ostschweizer-Stammlokal. Gestärkt mit einem Kaffee und Gipfeli ging es auf Nebenstrassen (Männi kennt sie alle auswendig!) nach Chur-Süd zum Hotel Sommerau (Best Western).

Mit einem individuellen Mittagessen erwarteten wir die übrigen Teilnehmer zu einem kurzen Briefing und schon ging es los durch die Surselva – mit vielen Baustellen – entlang dem Vorderrhein nach Disentis. Der Wintersport- und Kurort liegt in der Cadi im oberen Teil der Surselva, am Zusammenfluss des Medelser Rheins mit dem Vorderrhein.

Über den Ausflug mit der Luftseilbahn kann ich leider nicht berichten da diese Stunde in meinem Bewusstsein fehlt. Ich hielt ganz einfach ein Mittagsschläfchen!

Im Hotel Baur wurden wir herzlich empfangen und gut einquartiert. Beim gemütlichen Apéro gab es bereits eine grosse Überraschung. Einen wunderschönen Mercedes-Benz aus feiner Schokolade und feinstem Marzipan als Geschenk des Hauses. Jeder durfte einmal daran riechen, denn er war reserviert für’s Mitternachtsbuffet! -mmmmh –

Doch damit nicht genug. Es erwartete uns ein schönes gemeinsames Nachtessen – Salatbuffet – Bündner Gerstensuppe – Engadiner Capuns –Kalbsgeschnezeltes mit Beilagen – Panna Cotta mit Waldbeeren und schönen Weinen – und als Bettmümpfeli etwas «Mercli» !

Beim zu Bette gehen ein Stossgebet zu Petrus und danach Einschlafen mit herrlichem Wildbachrauschen im Hintergrund.

Samstag, 20.Juni 2015

Das Wetter wurde besser, sicher im Süden! Frühstück und Begrüssung der restlichen Teilnehmer. Verteilen der Roadbooks und das Briefing für die Tessinerfahrt. Lieber Männi für diese grosse Arbeit ganz, ganz herzlichen Dank. Es ist nicht nur eine nützliche Dokumentation, sondern auch eine wunderschöne Erinnerung an herrliche Tage.
So ging der Tross Richtung Val Medel über den Lukmanierpass ins Val Blenio nach Biasca. Alle Fahrzeuge meisterten diese Wegstrecke ohne Blessuren. Dies zeugt auch für einen guten Unterhalt an den Fahrzeugen. Das besondere auf diesem Weg war der Umstand, dass ab Acquarossa mit offenem Verdeck gefahren werden konnte. Also hat es doch genützt – Sonjas Verbindung zu Petrus. Das Wetter immer besser, die Temperaturen schon leicht sommerlich, erreichten wir pünktlich, wie vorgesehen um 14:30, das «Centro Dannemann», Brisago, für einen Besuch.

Für 2 Std. durften wir der Welt des Tabakanbaus sowie der Tabak-Veredelung und – Verarbeitung beiwohnen. Die Tabakkultur im Hause Dannemann war sehr interessant und lehrreich auch für Laien.

Die Punkte
• Besichtigung des Centro Dannemann
• Einführungsfilm «Terra Dannemann»
• Live Cigarren-Rollung mit der Brasilianerin Charuteira Lucia
• Begehung eines der europaweit grössten Humidore
• Adote uma Arvore «Adopt-a-Tree», dem Ange- bot für eine Partnerschaft für einen Baum in der Mata Atlantica im Aufforstungs-Projekt der Fa. Dannemann
• Brasilianischer Cocktail (Mojito) und Häppchen sowie Cigarren-Degustation rundeten den Besuch des Centro Dannemann ab.
Frohgelaunt ging es unserem Tagesziel, dem Parkhotel Brenscino in Brissago entgegen.

     

«Benvenuti al Brenscino, il Parkhotel fra lago e cielo!» Die herrliche Lage des Hotels lud einen so richtig zum Ferien machen ein. Wir werden es sicher einmal geniessen.

Was nun folgte war «der Hammer»: Auf der herrlichen Terrasse im Abendwind und der Aussicht auf den Lago Maggiore wurde ein Gala-Diner serviert, das seines Gleichen sucht.

     

Ich war mir plötzlich nicht mehr sicher, bin ich auf einer kulinarischen Tessiner-Reise oder einer Oldtimerausfahrt. Auf alle Fälle gehört es in einer so schönen Gegend zusammen, denn nicht nur der Weg ist das Ziel!

Sonntag, 21.Juni 2015

Mit schönstem Frühsommerwetter ging es in kurzer Fahrt nach Bellinzona zum Castelgrande mit seinen beiden Türmen, einem UNESCO-Weltkulturerbe. 

 

Nach einem guten Tessinermittagessen – En Salata – Brossato – Polenta geht es ans Abschied nehmen und die tolle Reisegesellschaft löst sich langsam für den Heimweg auf.

Man hält es kaum für möglich, aber beim Mittag-essen gab es beim MBVC sogar «einen Kurzbesuch aus Italien».

Enzo sei ein herzlicher Dank ausgerichtet für diesen guten Vorschlag der Lokalität Ristorante Castelgrande.
Es bleibt mir nun noch, im Namen aller Teilnehmer den Organisatoren, der MB-Schweiz für das B‘haltis und allen Beteiligten, die zu dieser tollen Jahresausfahrt 2015 beigetragen haben, zu danken und freue mich schon jetzt auf die Jubiläumsausfahrt 2016.

Auf Wiedersehen bis zum nächsten MBVC-Event.

 

Weitere Impressionen befinden sich in der Bildergalerie

Link zur Bildergalerie Jahresausfahrt

Link zur Bildergalerie 2015