Zentralschweizer Grillplausch 2016

Unter dem Motto «Nostalgie trifft Nostalgie» versammelte sich am 10. Juli eine muntere Schar auf der Terrasse des «Tell» in Gisikon, bereit für einen unterhaltsamen Ausflug unter strahlend blauem Himmel. 

Luzia Keusch

Gestärkt mit Kaffee und Gipfeli starteten die Oldies und Goldies, ausgerüstet mit dem wie immer genauestens abgefassten Routenbuch, Richtung Aargau. Vorbei an blühenden Feldern, schmucken Bauernhäusern und fröhlich winkenden Passanten, führte die Strecke durch das Reusstal und weiter durch den Bezirk Affoltern, um alsbald den Aufstieg über den lauschigen Albispass in Angriff zu nehmen. Der Blick über den glitzernden Zürichsee war traumhaft! Über Hausen und Kappel erreichten wir bald unser Ziel, den Bahnhof Sihlwald, wo uns ein erfrischendes Apérobuffet, serviert von Mitgliedern des Vereins Zürcher Museums-Bahn ZMB, erwartete.

 

In Sihlwald ist die Zürcher Museums-Bahn ZMB beheimatet, die sich für den Erhalt der wertvollen, historisch originalen Schienenfahrzeuge der Sihltalbahn engagiert. Der Verein unterhält in ehrenamtlicher Tätigkeit und durch die Unterstützung vieler Sponsoren die Fahrzeuge in betriebsfähigem Zustand und macht sie für die Bevölkerung erlebbar. So besteht die Möglichkeit, von April bis Oktober jeden letzten Sonntag im Monat an öffentlichen Fahrten teilzunehmen oder die gewünschten Zugskompositionen für private Fahrten oder Geschäftsfahrten zu nutzen. Natürlich kommt auch die Verpflegung nicht zu kurz. Während der Fahrt kann man im mitfahrenden «Spiiswägeli» Köstlichkeiten geniessen, die im ebenfalls angehängten «Chuchiwage» frisch zubereitet werden.

     

Der Erhalt von historisch wertvollen Betriebsanlagen im Bahnhof Sihlwald gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Vereins. Und genau diese Betriebsanlagen samt historischen Loks und Waggons wurden uns nach dem Apéro unter kundiger Führung von Eisenbahn-Nostalgie-Freunden mit viel Herzblut gezeigt und erklärt. Der schmucke Erste-Klasse-Wagen aus dem Jahre 1897 wurde ebenso bestaunt wie derjenige für die «Holzklasse», in einem anderen war noch der grüne Kachelofen für kalte Winterreisen zu bestaunen. Das Highlight bildeten aber die beiden Dampfloks «Hansli» und «Schnaaggi-Schaaggi», welche bis 1926 resp. 1962 im täglichen Einsatz waren. Dazu wurden uns viele dampftechnische Details erklärt, die die Schreibende hier leider nicht wiederzugeben vermag!

 
Nach so vielen Geschichten von Eisen, Dampf und Kohlen verspürten auch wir allmählich Kohldampf. Da es Petrus an diesem Sonntag allzu hitzig mit uns meinte, war es nicht möglich, im nostalgischen Speisewagen zu dinieren, die Temperaturen dort stiegen auf Backofen-Niveau. Daher erwarteten uns die festlich gedeckten Tische in der schattigen Remise, wo wir – verwöhnt von der ZMB-Crew – einen gemütlichen Nachmittag mit anregenden Gesprächen verbrachten, immer darauf bedacht, nicht über die Geleise zu stolpern!

Ein herzliches Dankeschön dem Organisationsteam Kari und Donat, es war wunderschön!

 

Weitere Impressionen befinden sich in der Bildergalerie

Link zur Bildergalerie Grillplausch

Link zur Bildergalerie 2016